Dienstag, 12. April 2011

Max Adventures [Update]

Einer der Gründe, warum ich hier in letzter Zeit eher weniger gepostet habe, war, dass ich fleissig an meinem Cintiq gesessen und gezeichnet habe. Und wie das so ist, bei Sachen, die eine lange Vorlaufszeit haben - sie bleiben bis zum Veröffentlichungstermin erst einmal unter Verschluss. Der ist aber nun endlich da, und ich darf ein wenig von meiner Arbeit zeigen.

"Max Adventures" ist eine recht aufwändig animierte 3-D-Trickserie, die hierzulande bei SuperRTL ausgestrahlt wurde. Weil die Produktionsfirma auch gerne ein Comicheft machen wollte, kam meine Wenigkeit ins Spiel: Ich wurde beauftragt, die Charaktere für eine zweidimensionale Anwendung zu entwickeln und ein Comicheft zu zeichnen.

Das Ergebnis liegt in dieser Woche der am 15. April erscheinenden Ausgabe der Micky Maus bei: Ein 28-seitiges Heft, voll mit Comics, Rätselspielen und Tipps und Tricks für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren.

Das Heft wird ausserdem in den nächsten Wochen auch weiteren Titeln wie Wendy, Pokemon, Spongebob Schwammkopf, Hello Kitty Magazin und einigen mehr beiliegen. Parallel wird eine französische Ausgabe veröffentlicht - hier habe ich allerdings keine Ahnung, wo und wann genau die erscheint.

Das Cover:


Eine Comicseite:


Einige der Hauptfiguren: Max, Leena, Professor Higgabottom, Shadowmaster und King Cobra


...und etwas, was ich schon immer mal machen wollte: Ein Suchbild! Im rechten Bild sind 10 Fehler versteckt:



Weitere Infos zur Serie und den Charakteren auf der Webseite Max-Adventures.com. Einen (französischen) Trailer gibts auf Youtube.

UPDATE: Zumindest in der in Berlin erhältlichen MM-Ausgabe #16 ist der Beileger nicht drin. Ich hoffe, ich erhalte bald genauere Infos. Im aktuellen Pokemon-Heft war der Comic wohl beigelegt (wurde mir zumindest versichert, werde mich später noch selbst davon überzeugen).

Kommentare:

INTERPLANAR hat gesagt…

Suchbilder! Unglaublich, das spült gleich Erinnerungen an Yps und die kleine Maus hoch (war die im Gong oder im Stern?) ...

Comic sieht cool aus, wobei ich ja fast erwartet hätte, dass statt des Bibliothekvorschlags einer der Teamleute ein Smartphone rauszieht und googlet ;-)

Michael Vogt hat gesagt…

Technik gibts in der Welt von "Max" zum Glück nicht - zumindest keine Elektronik (dafür aber Magie!). Sehr oldschool, das ganze.